Meine Lesemonate Januar - Juni 2018

Hallo ihr Lieben,

das erste Halbjahr von 2018 ist nun schon ein paar Wochen vorbei, weswegen es endlich Zeit wird, euch meine gelesenen Bücher von Januar bis Juni zu zeigen. Das Jahr hat lese technisch für mich relativ gut angefangen, hat aber nach und nach leider nach gelassen. Der Grund ist mir aber bekannt - lernen, lernen, lernen für Prüfungen - weswegen ich natürlich betrübt darüber bin, dass ich nicht so viel lesen konnte, es dafür aber auch einen guten Grund gab. Aber das ist nun Vergangenheit. Deswegen zeige ich euch jetzt meine gelesenen Bücher 😊

Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr auf die Verlagsseite bzw. Amazon. Klickt ihr auf den Titel, gelangt ihr zu meiner Rezension 😊





📚 "Sag Mami Good-bye" von Joy Fielding war mein erstes gelesenes Buch 2018 📚
Ich wollte es schon 2017 lesen, denn es lag schon ein Weilchen auf meinem SuB. Dafür habe ich es gleich Anfang dieses Jahres gelesen 😊
Mir hat die Geschichte sehr gefallen. Ich musste zwar erst noch ein bisschen hineinfinden, doch dann war es wirklich.. interessant. Es ist nicht gruselig oder so, aber es geht in die Richtung "nichts für schwache Nerven" und ich war teilweise wirklich geschockt von dem Verhalten mancher Protagonisten in der Geschichte.
Ich möchte auf jeden Fall noch mehr von Joy Fielding lesen!




📚 "Der Käfig" von Richard Laymon war mein zweites gelesenes Buch 2018 📚
Ich hatte das Buch von einer Arbeitskollegin ausgeliehen, da ich mal in dieses Genre hineinschnuppern wollte und schon länger mal etwas von Laymon lesen wollte.
Die Geschichte war auf jeden Fall anders, als ich erwartet hatte ☺ Ich hatte mit mehr Horror gerechnet und gehofft, wobei es auch ein paar gruselige Szenen gab. Aber deswegen möchte ich nicht sagen, dass das Buch schlecht ist oder es mir nicht gefallen hat, da ich ja auch keine Vergleichswerte aus diesem Genre habe.
Für mich ist dieses Genre erstmal noch nichts, vielleicht aber für euch 😉







📚 "Nacht" von Elena Melodia habe ich im Februar 2018 gelesen 📚
Trotz des schlichten, aber schönen Covers konnte mich die Geschichte leider nicht überzeugen.
Es gab zu viele Unklarheiten und offene Fragen, die mich verwirrt zurückgelassen haben und ich somit immer noch nicht sagen kann, worum es eigentlich in der Geschichte ging.




📚 "Life Edition - Mein Modeltagebuch" von Jacqueline Thiessen habe ich in dem Zeitraum von Februar bis Juni gelesen 📚
Ich habe nur nebenbei immer mal wieder ein paar Seiten in dem Buch gelesen, da es eine Zwischen-/Nebenlektüre für mich war, deswegen durfte es mich etwas länger begleiten 😊♥️
Das Buch war sehr interessant, denn man erhält einen Einblick, wie es bei GNTM hinter der Kamera abläuft und was dort alles passiert und natürlich, wie es Jacqueline bei der Reise ergangen ist und wie sie sich gefühlt hat💃👠
Für mich war dieses Buch auf jeden Fall lesenswert! 😍 Ich kann es allen empfehlen, die gerne wissen würden, wie es bei GNTM hinter der Kamera abläuft. Und für alle Jacqueline Fans ist es ja sozusagen ein Muss 😉







📚 "Mitra - Magisches Erbe" von Björn Beermann habe ich im März gelesen 📚
Leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen. Das vorhandene Potenzial wurde nicht vollends ausgeschöpft, die Charaktere waren zu oberflächlich beschrieben und die Geschichte konnte mich leider kaum berühren.
Für zwischendurch ist das Buch aber eine schöne Lektüre.






+

📚 "Der Buchliebhaber" von Charlie Lovett habe ich im April/Mai gelesen 📚
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, da man einige interessante Fakten über Bücher aus den früheren Jahrhunderten erfährt. Außerdem ist der Protagonist (wie im Titel bereits erwähnt) ein Buchliebhaber, wodurch ich mich sofort mit ihm verbunden gefühlt habe und er mir dadurch auch sympathisch war.
Leider wurden die interessanten Fakten öfters lange und detailliert beschrieben, wodurch das Lesen anstrengend wurde.
Aber im Großen und Ganzen war es ein sehr interessantes Buch, welches ich jedem Buchliebhaber weiterempfehlen kann 😊📚







📚 "Mystic City - Das gefangene Herz" von Theo Lawrence habe ich im Juni gelesen 📚
Es ist der erste Band der Mystic City Trilogie. Ich habe es zusammen mit der lieben Seval @bigbooklove gelesen 😊
Mir hat der Band echt gut gefallen, auch wenn ein paar Ungereimtheiten aufgetaucht sind. Hunter ist ein echt toller #bookboyfriend 😍





...................................



Insgesamt habe in ich der Zeit von Januar bis Juni also 7 Bücher gelesen mit 2.909 Seiten.


...................................



Das waren meine Lesemonate Januar bis Juni 2018. Habt ihr eines dieser Bücher auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Welche und wie viele Bücher habt ihr in dem Zeitraum gelesen? 😊


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google