Meine Neuzugänge Januar - März 2019

Hallo ihr Lieben,
es wird mal wieder Zeit, euch meine Neuzugänge von Januar bis März zu zeigen. Glücklicherweise sind es nicht ganz so viele Bücher geworden. Ich bin stolz auf mich 😊


Habt ihr irgendwelche Bücher bereits gelesen? 😃


[Rezension] Sturmhöhe



Originaltitel: Wuthering Heights

Titel: Sturmhöhe

Autor: Emily Bronte

Genre: Roman/Klassiker

Verlag: Anaconda






Auf einer Anhöhe inmitten der rauen Landschaft des englischen Yorkshire liegt das Anwesen »Wuthering Heights«, dem Wind schutzlos ausgesetzt, der hier strenger als anderswo weht. Sein Besitzer, der herzensgute Mr Earnshaw, nimmt den Findling Heathcliff zu sich, in den Earnshaws Tochter Cathy sich bald schon heftig verliebt. Doch ihre Liebe endet im Unglück, und ein Gespinst aus Verrat und Rache liegt fortan über dem Landgut. Emily Brontës einziger Roman, zuerst 1847 unter Pseudonym erschienen, gehört als eines der außergewöhnlichsten Werke des viktorianischen Zeitalters längst zum Kanon der Weltliteratur.


Das Buchcover mit der Frau, dessen Hut beinahe weggeweht wird und dessen Haare und Kleid vom Wind aufgewirbelt wird, strahlt eine Ruhe und Nachdenklichkeit aus. Ich könnte es mir stundenlang ansehen, ohne dass mir dabei langweilig werden würde.

[Rezension] Geisterblumen

- Werbung durch Verlinkung des Verlags -




Originaltitel: Ghost Flower

Titel: Geisterblumen

Autor: Michele Jaffe

Genre: Psychothriller

Verlag: FJB







Sie wollte leben, wie im Märchen.
Doch plötzlich ist sie mitten in der Hölle.

Du bist ausgerissen. Bist weit weg von allen, die du kanntest. Und endlich fühlst du dich sicher. Sicher vor deiner Vergangenheit.
Doch dann bekommst du ein verlockendes Angebot. Du sollst eine neue Identität annehmen. Sollst eine Person sein, der du zum Verwechseln ähnlich siehst. Und erhältst dafür ein Leben im Luxus.

Eve kann diesem Angebot nicht widerstehen. Zu lange schon war sie allein. Sie geht auf in ihrer neuen Rolle als Aurora – bis seltsame Dinge geschehen.
Jemand bricht in ihr Zimmer ein, ruft auf ihrem Handy an und gibt sich als Liza aus. Doch Liza hat vor drei Jahren Selbstmord begangen – in derselben Nacht, in der Aurora verschwunden ist … 



Das Buchcover gefällt mir richtig gut, weil es so schlicht ist und trotzdem wunderschön. Das schwache Abbild eines Mädchens und die Blumen, die das Cover umranden, vervollständigen den Titel des Buches. Es wurde sehr passend gewählt.

[Rezension] Wintermädchen

- Werbung durch Verlinkung des Verlags -




Originaltitel: Wintergirls

Titel: Wintermädchen

Autor: Laurie Halse Anderson

Genre: Roman

Verlag: Ravensburger Buchverlag






In der Silvesternacht leisten die beiden Freundinnen Lia und Cassie einen heiligen Schwur: Sie wollen alles dafür tun, die dünnsten Mädchen der Schule zu sein. Nun ist Cassie tot und für Lia bricht eine Welt zusammen. Doch die Stimmen in ihrem Kopf werden immer lauter. Sie befehlen ihr zu hungern und Lia gehorcht - in ihrem einsamen Kampf gegen sich selbst, ihre Eltern und ihre tote Freundin, die in der Welt der Wintermädchen auf sie wartet.


Die Geschichte beginnt ohne Umschweife und ohne Prolog. Es wird eine Szene geschildert, die für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig ist. Ich habe nicht sofort verstanden, worum es geht. Doch wenn man die ersten paar Seiten liest, kommt man dahinter.