[REZENSION] Mind Games




Originaltitel: Mind Games

Titel: Mind Games

Autor: Teri Terry

Genre: Sci-Fi Roman

Einzelband (?)


Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? 

In Lunas Leben ist jeder online, rund um die Uhr. Nur Luna verweigert sich dem System. Doch die mächtige Entwickler-Firma PareCo will sie mit allen Mitteln rekrutieren. Und als Luna sich schließlich einloggt, kann sie sich nicht mehr länger davor verstecken, wer sie wirklich ist.


Das Buchcover ist wunderschön gestaltet und zieht auf jeden Fall die Aufmerksamkeit auf sich.
Ich kam recht gut in die Geschichte rein und an sich ist der Schreibstil der Autorin angenehm, er ist auf Jugendliche abgestimmt, wodurch sich die Geschichte leicht und schnell lesen lässt. Jedoch wurde an Beschreibungen stark gespart. Ich konnte mir nur schwer die Welt vorstellen, die die Autorin in dem Buch geschaffen hat. Auch wenn es brenzlig oder riskant wurde, bekam man das als Leser kaum mit, weil es im Buch einfach nicht rüber gebracht wurde. Es kam mir so vor, als wäre nur das allerwichtigste erhalten geblieben und 'unnötige' Passagen komplett raus gestrichen worden, sodass die Geschichte auch wirklich in ein Buch passte.

Die Geschichte war gleich am Anfang recht interessant, doch dabei blieb es auch. Ich wartete und wartete darauf, dass es endlich auch mal etwas spannend wird, doch bis zur Hälfte des Buches tat sich nichts. Die Geschichte tropfte quasi vor sich hin, es geschah dies und das, aber es konnte mich überhaupt nicht packen und mitreißen. Durch die erste Hälfte des Buches musste ich mich wirklich durchquälen und dazu zwingen, weiterzulesen. In der zweiten Buchhälfte gab es Passagen, die etwas spannender waren, sich allerdings auch nicht lange hielten. Erst nachdem ich ein dreiviertel des Buches gelesen hatte, kam es mir so vor, als wäre ich endlich beim Hauptteil der Geschichte angelangt. Die letzten 50 Seiten waren dann auch mal wirklich spannend, sodass ich weiterlesen wollte. Was man in den letzten Seiten noch erfährt, ist wirklich schockierend, sodass man froh sein kann, dass diese Welt nicht real ist. Zum Ende hin hatte ich das Gefühl, dass die Autorin das Buch schnell beenden wollte, wodurch manche Unklarheiten und Fragen noch offen blieben.

Die Protagonisten in dem Buch konnte ich mir gar nicht wirklich vorstellen, da sie kaum beschrieben wurden. Sie waren einfach Protagonisten in einem Buch. Ich konnte nicht mit ihnen mitfühlen oder -fiebern, da sie sehr wenig an Gefühlen zeigten.

Die Kapitel hatten eine angenehme Länge, mal waren sie etwas länger, mal etwas kürzer; die Überschriften sind geschickt ausgedacht mit den Kapitelzahlen und die Zitate bei jedem neuen Kapitel regen zum Denken an.

Die Erzählperspektive war die ganze Zeit über aus der Ich-Perspektive von Luna, der Hauptprotagonistin, geschrieben, was an manchen Stellen doch etwas monoton und auch langwierig wurde, da ich zwischenzeitlich gerne gewusst hätte, was andere Protagonisten in dem Moment unternahmen.


Alles in allem bin ich recht unschlüssig, was ich von dem Buch halten soll. Die Grundidee des Buches, hat auf jeden Fall Potenzial und hätte besser umgesetzt werden können, sodass eine wirklich spannende und fesselnde Geschichte entstanden wäre. Falls es einen Fortsetzungsband geben sollte, bin ich mir nicht sicher, ob ich diesen lesen werde. Auch ob ich dieses Buch weiterempfehlen kann, bin ich mir unsicher. Das Buch bekommt gut gemeinte drei Erdmännchen von mir.




Kommentare:

  1. Hallo :)

    Du würdest für den 'Liebster Award' Nominiert :)

    Liebe Grüße Lea

    http://buecherausleidenschaft.blogspot.de/2015/09/ich-wurde-fur-den-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Das ist aber lieb von dir! Das freut mich riesig! :D Vielen lieben Dank! ♥
      Ich werde den Beitrag machen, sobald mir ein paar Fragen eingefallen sind :)
      Liebe Grüße, Sarah ♥

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der
Datenschutzerklärung von Google